KI für den Mittel­stand

Der Einstieg in Künstliche Intelligenz für kleine und mittlere Unternehmen
9. Mai 2019 in München

POTENZIALE VERSTEHEN UND VON VORREITERN LERNEN
Experten sind sich einig, dass Künstliche Intelligenz ähnlich disruptiv wie Elektrizität oder das Internet sein wird. Aber was heißt das für Sie und Ihr mittelständisches Unternehmen? Welche Anwendungsfälle sind für Sie wirklich relevant? Und was müssen Sie tun, um diese tatsächlich umzusetzen? Auf diese Fragen möchten wir mit Ihnen im Laufe unserer Veranstaltung “KI für den Mittelstand” Antworten finden. Erwarten Sie führende KI-Experten und -Anwender, die ihr Wissen mit Ihnen teilen, KI-Startups, die Ihnen bei den ersten Schritten helfen können und interaktive Formate, in denen Sie Ihr Netzwerk erweitern können.
AM 9. MAI IN DEN HIGHLIGHT TOWERS MÜNCHEN

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

UNSERE EXPERTEN

STARTUPS

DIESE STARTUPS PRÄSENTIEREN IHRE LÖSUNGEN UND DIENSTLEISTUNGEN
In Pitch-Sessions und Einzelgesprächen präsentieren sich Ihnen im deutschsprachigen Raum führende KI-Startups. Sie erfahren, welche KI-basierte Produkte am Markt bereits angeboten werden und wie Ihnen die von uns sorgfältig ausgewählten Startups bei der Umsetzung eigener KI-Anwendungsfälle zum Ziel führen können.
DEEP DIVES
MIT EXPERTEN INS DETAIL GEHEN
Im Rahmen von Deep Dives zeigen Experten der appliedAI Initiative und fortiss auf, welche Branchenspezifischen Anwendungsfälle morgen relevant werden, erklären Ihnen was technisch hinter dem Begriff KI steckt und wie Sie ihr Unternehmen strategisch für das KI-Zeitalter aufstellen sollten.

Einführung in die Künstliche Intelligenz


Ihr Einstieg in Künstliche Intelligenz. Während der Session erfahren Sie alles über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz und was technisch hinter der Technologie steckt. Zu den Themen gehört ein Überblick über Anwendungsfälle, die gesellschaftlichen Auswirkungen der Verbreitung von KI-Technologien,  und ein Einblick in die technischen Grundlagen von KI und neuronalen Netzen im Besonderen


Die eigene KI-Strategie entwickeln


Bekommen Sie einen Einblick in die Best-Practices im Bereich KI-Strategie der appliedAI Initiative. Profitieren Sie  vom Wissen der über 30 Netzwerkpartner der appliedAI Initiative von Siemens über die Telekom bis Linde. Sie erfahren, welche Handlungsfelder jetzt relevant sind und wie Sie ihr Unternehmen jetzt strategisch aufstellen sollten, um zu den Profiteuren der KI-Revolution zu gehören.


Computer Vision und Natural Language Processing


Zwei Experten der appliedAI Initiative vermitteln Ihnen in dieser Session einen detaillierten Einblick in die Bild- und Sprachverarbeitung mit KI-Technologien. Erhalten Sie einen Einblick in Anwendungsmöglichkeiten und Tools und sehen Sie Anhand von Live-Programmierbeispielen, wie einfach es sein kann, eigene Computer Vision oder NLP-Software zu entwickeln.


KI-Anwendungsfälle in der Robotik


Der Einsatz von wissensbasierten Ansätzen in der Roboterprogrammierung ermöglicht die intuitive Instruktion von komplexen Systemen für Anwender ohne Expertenwissen. Hierdurch wird die Fertigung von kleinen Losgrößen für kleine und mittelständische Unternehmen wirtschaftlich relevant. In einem erweiterten Ansatz des durchgängigen Digitalen Engineerings können alle Produkt- und Produktionsdaten eines Unternehmens miteinander verknüpft werden, um eine automatische Programmierung für Produkte mit vielen Varianten zu realisieren.


KI-Anwendungsfälle im Bereich autonomes Fahren


Selbstfahrende Fahrzeuge stützen sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Sensoren, um ihre Umgebung wahrzunehmen und somit sicher agieren zu können. Unter Experten herrscht die Meinung, dass KI eine essentielle Komponente für die Entwicklung des autonomen Fahrens darstellt. Wir zeigen anhand des fortiss Forschungsfahrzeugs ‘fortuna’ wie Sensordaten mittels KI interpretiert werden, zur Verbesserung der Umgebungswahrnehmung.


Fit für Big Data und AI? Aufbau von Kompetenzen und Strukturen in Unternehmen


PROGRAMM

08:0009:00Registrierung
Begrüßung und Keynotes
09:0009:30Begrüßung durch Prof. Dr. Gordon Cheng (TUM, Lehrstuhl für Kognitive Systeme)
Dr. Andreas Liebl (Managing Director appliedAI Initiative)
Dr. Matthias Pfaff (Leiter Anwendungszentrum KI bei fortiss)
09:3010:00Keynote von Prof. Dr. Sami Haddadin, TU München, Leiter Munich School of Robotics
Robotik und Künstliche Intelligenz

Der Mensch ist der Maschine in nahezu jeder Hinsicht weit überlegen, denn nur der Mensch kann abstrakt denken und schlussfolgern, hat bisher unmöglich zu reproduzierende senso-motorische Fähigkeiten und die Gabe beide Welten mühelos miteinander zu verbinden. Gleichzeitig gewinnen Robotik und Künstliche Intelligenz immer mehr an Bedeutung und werden unsere Welt nachhaltig verändern wie nur wenige Technologien vor ihr. Wie gehen wir nun in derart umwälzenden Zeiten mit den alten Fragen vom Wechselspiel des Fortschritts und der jeweils aktuellen Gesellschaft um. Müssen wir nun fürchten, dass Menschen bald durch Maschinen ersetzt werden? Oder stellen intelligente Roboter als der „Hammer von morgen“ vielmehr eine Chance dar, unseren Alltag und auch unsere Arbeitswelt in Zukunft als intelligentes Werkzeug leichter zu gestalten, vor allem auch im globalen Kontext menschenunwürdiger Arbeit?
10:0010:30Keynote von Prof. Dr. Nassir Navab
Robotic Imaging, Machine Learning and Augmented Reality for Computer Assisted Interventions

In this talk, I will present an overview of our most recent advancements in Robotic Imaging, Machine Leaning and Medical Augmented Reality. I will first discuss the particular requirements for intra-operative imaging and visualization. I will then present some of our latest results in intra-operative multimodal robotic imaging and its translation to clinical applications. I will then discuss the impact of research advancement in machine learning on medical imaging and computer assisted intervention. I will finally present some applications of virtual and augmented reality in the medical domain. Starting by the current deployment of AR and VR technology within medical education, I discuss its current and future impact on surgical training. I will then review the first deployment of augmented reality into operating rooms in the last two decades and present some of our latest achievements in this field.
10:3011:00Kaffeepause & Startup-Ausstellung
KI in der Anwendung
11:0011:20Dr. Michael May, Leiter Company Core Technology, Siemens AG
Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 - praktische Anwendungen und Herausforderungen

Die Anwendung von Künstlicher Intelligenz in der Industrie stellt eine Reihe von besonderen Herausforderungen, die sie z.B. von klassischen Internetanwendungen unterscheiden. In meiner Präsentation werde ich eine Reihe von Anwendungen an der Schnittstelle von Industrie 4.0 und KI vorstellen. Eine besondere Rolle spielt oft das
Domänenwissen, das mit Hilfe von Knowledge Graphen modelliert wird. Dies wird anhand von produktiven Anwendungen und Forschungsprototypen illustriert.
11:2011:40Dr. Gunnar Lange, Director IT Innovation, Audi AG
Optimierung der Qualitätsprüfung im Presswerk mit Künstlicher Intelligenz

Hervorragende Qualität ist von größter Wichtigkeit. Diese wird durch ausgereifte Prozesse sichergestellt und permanent überprüft. Auf der Suche nach stets besseren Verfahren setzt Audi zunehmend auch auf Künstliche Intelligenz. Am Beispiel der Qualitätsprüfung im Presswerk wird aufgezeigt wie Künstliche Intelligenz bereits heute einen hervorragenden Wertbetrag liefern kann und bestehenden Verfahren überlegen ist.
11:4012:00Dr. Moritz Tenorth, CTO, Magazino GmbH
Künstliche Intelligenz im Schuhlager – Erfahrungsbericht aus der Praxis

Magazino entwickelt und baut autonome und mobile Pick-Roboter für die Intralogistik - einem bekanntermaßen eher schwierigen Bereich der Automatisierung aufgrund einer komplexen Umgebung und der engen Begegnung mit Menschen. Das Startup sicherte unter anderem Investitionen von Zalando und Siemens, die ersten Roboter sind im Live-Betrieb, und Magazino ist auf dem Weg, die Lagerlogistik zu revolutionieren. Doch damit die Roboter überhaupt alleine in der chaotischen Umwelt eines Versandlagers zurechtkommen, brauchen sie eine Art Gehirn. Dr. Moritz Tenorth wird darüber sprechen, wie K.I. und maschinelles Lernen zur Lösung dieses Problems beitragen können und welche Potenziale und Herausforderungen durch die Interaktion zwischen Mensch und Maschine entstehen.
Partner in der Umsetzung - Welche Leistungen KI-Startups anbieten
12:0012:30Startup Pitches von Datarevenue, economicAI, Faktion, Luminovo AI, Merantix, Omega Lambda Tec, Prenode, Raypack
12:3013:50Mittagessen & Startup-Ausstellung
Der Weg zum KI-Anwender - Implementierung von KI in mittelständischen Unternehmen
13:5014:10Dr. Philipp Sandhaus, Technical Lead Mobile & AI Campus, Cewe
KI bei CEWE – vom Innovationsprozess zu Smart Solutions für Kunden

CEWE hat, wie die gesamte Fotobranche Anfang 2000, eine massive Umstellung beim Wechsel von analoger zu digitaler Fotografie erlebt. Diese Transformation hat CEWE erfolgreich bewältigt und steht aktuell vor ähnlichen Herausforderungen durch den Trend zu Fotos von mobilen Geräten und neuen Möglichkeiten durch Künstliche Intelligenz. Dieser Vortrag zeigt auf, wie CEWE mit diesen Veränderungen umgeht und wie Künstliche Intelligenz in die internen Innovationsprozesse eingebunden wird. All dies mündet letztendlich in intelligenten Lösungen für Kunden um mehr aus ihren Fotos zu machen.
14:1014:30Dr. Jens Ottnad, Leiter Vorentwicklung Vernetzte Systeme, Trumpf
Künstliche Intelligenz in der Werkzeugmaschine – Herausforderungen und Chancen

TRUMPF Werkzeugmaschinen steht mit seinen Produkten für „die Prozesskette Blech“ und die Vernetzung der Produktion in der Smart Factory. Höhere Laserleistung, schnellere Schneidgeschwindigkeit oder höhere Schnittqualität sind zentrale Innovationen der vergangen 30 Jahre auf dem Gebiet des 2D-Laserschneidens. Die automatisierte Handhabung von Laser geschnittenen Teilen, insbesondere die Trennung von Gutteil und Restgitter, hat sich dagegen deutlich weniger dynamisch entwickelt. Um dies zu ändern hat TRUMPF ein völlig neues Maschinenkonzept entwickelt, mit dem die (mechanischen) Voraussetzungen für eine prozesssichere und automatisierte Laserbearbeitung geschaffen wurden.
Zahlreiche Sensoren überwachen dabei den ordnungsgemäßen Betrieb der Anlage und lösen bei Bedarf sogenannte „ReTry“ Strategien aus, falls unerwartet Probleme entstehen. Durch die Vernetzung der Maschinen können auf diesem Weg wertvolle Daten gewonnen werden, die anschließend mit Hilfe von KI Methoden zu hochwertigen Strategien weiterentwickelt werden. Der Vortrag gibt an Hand eines konkreten Maschinenprojekts Einblicke zu den Herausforderungen und Chancen, die damit einhergehen.
14:3014:50Jörg Flügge, CEO, Batix Software
Künstliche Intelligenz = lebenswerte Arbeit?

Konkrete Anwendungsfälle aus dem MittelstandKI ermöglicht fernsteuerbare Baumaschinen, stellt Mitarbeiter bei voller Bezahlung von der Arbeit frei und unterstützt proaktiv bei der Fehlervermeidung im Produktionsprozess. Der Vortrag zeigt an praktischen Beispielen, wo KI bereits heute den Weg in Geschäftsprozesse und Produkte findet und vermittelt Eindrücke und Erfahrungen aus dem Projektalltag.
Parallel Hands-On Sessions sowie 1on1-Sessions mit Startups
Session 1
15:0015:45Einführung in die Künstliche Intelligenz
Ihr Einstieg in Künstliche Intelligenz. Während der Session erfahren Sie alles über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz und was technisch hinter der Technologie steckt. Zu den Themen gehört ein Überblick über Anwendungsfälle, die gesellschaftlichen Auswirkungen der Verbreitung von KI-Technologien, und ein Einblick in die technischen Grundlagen von KI und neuronalen Netzen im Besonderen.
15:0015:45KI-Anwendungsfälle in der Robotik
Der Einsatz von wissensbasierten Ansätzen in der Roboterprogrammierung ermöglicht die intuitive Instruktion von komplexen Systemen für Anwender ohne Expertenwissen. Hierdurch wird die Fertigung von kleinen Losgrößen für kleine und mittelständische Unternehmen wirtschaftlich relevant. In einem erweiterten Ansatz des durchgängigen Digitalen Engineerings können alle Produkt- und Produktionsdaten eines Unternehmens miteinander verknüpft werden, um eine automatische Programmierung für Produkte mit vielen Varianten zu realisieren.
15:0015:45Fit für Big Data und AI? Aufbau von Kompetenzen und Strukturen in Unternehmen
15:4516:15Kaffeepause und Startup-Ausstellung
Session 2
16:1517:00Die eigene KI-Strategie entwickeln
Bekommen Sie einen Einblick in die Best-Practices im Bereich KI-Strategie der appliedAI Initiative. Profitieren Sie vom Wissen der über 30 Netzwerkpartner der appliedAI Initiative von Siemens über die Telekom bis Linde. Sie erfahren, welche Handlungsfelder jetzt relevant sind und wie Sie ihr Unternehmen jetzt strategisch aufstellen sollten, um zu den Profiteuren der KI-Revolution zu gehören.
16:1517:00Einführung in Computer Vision und Natural Language Processing
Zwei Experten der appliedAI Initiative vermitteln Ihnen in dieser Session einen detaillierten Einblick in die Bild- und Sprachverarbeitung mit KI-Technologien. Erhalten Sie einen Einblick in Anwendungsmöglichkeiten und Tools und sehen Sie Anhand von Live-Programmierbeispielen, wie einfach es sein kann, eigene Computer Vision oder NLP-Software zu entwickeln.
16:1517:00KI-Anwendungsfälle im Bereich autonomes Fahren
Selbstfahrende Fahrzeuge stützen sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Sensoren, um ihre Umgebung wahrzunehmen und somit sicher agieren zu können. Unter Experten herrscht die Meinung, dass KI eine essentielle Komponente für die Entwicklung des autonomen Fahrens darstellt. Wir zeigen anhand des fortiss Forschungsfahrzeugs 'fortuna' wie Sensordaten mittels KI interpretiert werden, zur Verbesserung der Umgebungswahrnehmung.
Podiumsdiskussion
17:1017:40Podiumsdiskussion "KI im Mittelstand - Potenziale, Herausforderungen und Strategien
mit Jörg Bienert, Vorsitzender des Bundesverbandes für Künstliche Intelligenz
Andreas Liebl, Managing Director, appliedAI Initiative
Matthias Pfaff, Leiter fortiss KI-Anwendungszentrum
Marcus Röhler, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg
Moderiert von Fabian Mader, Moderator und TV-Reporter, ARD
ab 17:40Get-Together und Zeit zum Austausch

WIR FREUEN UNS AUF SIE

“KI für den Mittelstand – eine riesige Chance. An kaum einem anderen Ort findet sich das für die Entwicklung von KI-Systemen so essentielle domänenspezifische Fachwissen. Abseits der abstrakten Diskussion über KI wollen wir mit dieser Konferenz einen anderen Weg gehen. KI wird konkret. Wir wollen Anleitungen und Orientierung geben und die Teilnehmer in die Lage versetzen, KI in Ihren Unternehmen in die Anwendung zu bringen”

Dr. Andreas Liebl, Managing Director, appliedAI Initiative

“With the rapidly growing and ever competitive world, artificial intelligence is taking a more central role in our daily life: at home; at the workplace and almost every walk of life. We need to embrace AI, in order to keep up with this technological revolution happening around us. This event aims to demystify AI for better good.”

Prof. Dr. Gordon Cheng, Lehrstuhl für Kognitive Systeme, TU München

“Welches Potential hat KI für mein Unternehmen? Eine Frage, die auch aus Forschungssicht nicht schwieriger sein könnte zu beantworten. So sind es gerade die individuellen Besonderheiten eines jeden Unternehmens, welche zu unterschiedlichsten Einsatzszenarien von verschiedensten KI-Lösungen führen. Hier setzt anwendungsorientierte Forschung an und daher möchten wir im Rahmen dieser Konferenz für Sie und gemeinsam mit Ihnen das Thema KI greifbar machen.”

Dr. Matthias Pfaff, Head of fortiss Application Center for AI, fortiss GmbH

UNSERE VERANSTALTUNGSPARTNER

Dabei sein und den Anschluss nicht verpassen? Reservieren Sie Ihr Ticket noch heute!

Eine gemeinsame Veranstaltung von

Kontakt             Impressum              Datenschutzerklärung              Icons CC-BY glyphicons.com